Schauerlich schöne Nikolausbräuche im Kinzigtal

In der Zeit um den Nikolaustag treiben Furcht einflößende Gestalten im Schwarzwälder Kinzigtal ihr Unwesen. Sie ziehen von Haus zu Haus, belohnen die braven Kinder und mahnen zu mehr Gehorsam und Eifer.

Haslacher Nikolausgruppe
Haslacher Nikolausgruppe

In den Nächten rund um Nikolaus am 6. Dezember ziehen im Schwarzwälder Kinzigtal „Klausebigger“, „Bück“- oder „Biggeresel“ mit dem Nikolaus von Haus zu Haus. Die Furcht einflößenden übermannsgroßen Gestalten mit Tierfratze sind das Gegenstück zum gütigen St. Nikolaus. Sie brummeln und rasseln und quieken und erschrecken mit dem finsteren „Pelzmärtel“ oder dem „Rupelz“ Kinder und harmlose Gemüter. Aber mit einem Gedicht oder Flötenspiel lassen sie sich meist besänftigen. Der Nikolaus öffnet dann den Sack mit Süßem für die „Braven“, mahnt zu mehr Gehorsam oder Eifer.

Besonders lebendig ist der Brauch in Haslach (Tel. 07832 706170), in Steinach (Tel. 07832 919813) und in Zell-Unterentersbach (Tel. 07835 636947).

Mehr Infos unter www.kinzigtal.com

Pressebilder Kinzigtal
Pressebild Archiv
Pressebilder Download »

Pressestelle Kinzigtal Tourismus

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
Hauptstr. 41
77709 Wolfach

Tel.: 07834 / 23 800 90
Fax: 07834 / 23 800 06

post@schwarzwald-kinzigtal.info