„Fremd:vertraut“ im Zeichen des Bollenhuts

Neue Ausstellung im Kunstmuseum Hasemann-Liebich in Gutach vom 14.09. bis 29.10.2017.

Willy Heine Violettabstraktion
Willy Heine Violettabstraktion

Sie haben den Bollenhut zum Sinnbild für den Schwarzwald gemacht: die Künstler der Gutacher Malerkolonie um Wilhelm Hasemann und Curt Liebich. Ihre Werke trugen die Landschaft des mittleren Schwarzwalds, seine Höfe und die Tracht mit dem Bollenhut in die Wohnzimmer der Städter.

An sie erinnert der Gutacher Malerwanderweg. Am knapp fünf Kilometer langen Rundweg informieren 14 Tafeln über Tradition und Malerkolonie. Er beginnt am Kunstmuseum Hasemann-Liebich. Dort zeigen heutige Künstler der Gutacher Malerkolonie vom 14. September bis 29. Oktober ihre Werke zum Thema „Fremd:vertraut“.

Die Ausstellung ist mittwochs, sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Info beim Kunstverein, Tel. 07833 959392, www.kunstmuseum-hasemann-liebich.de.   

Pressebilder Kinzigtal
Pressebild Archiv
Pressebilder Download »

Pressestelle Kinzigtal Tourismus

Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
Hauptstr. 41
77709 Wolfach

Tel.: 07834 / 23 800 90
Fax: 07834 / 23 800 06

post@schwarzwald-kinzigtal.info